Kalorien machen mich dick!

Worauf achten wir zuerst wenn wir abnehmen wollen? Bestimmt auf die Kalorien, die die Nahrungsmittel enthalten, die wir zu uns nehmen, oder? Aus diesem Grund hat das Wort Kalorien fĂŒr die meisten einen sehr negativen Beigeschmack. Stets ist man auf der Suche nach Lebensmitteln und Rezepten mit möglichst wenigen Kalorien, aber ist das wirklich sinnvoll zur Erreichung des Ziels?



Erst einmal sind Kalorien gar nichts schlechtes, denn wir brauchen Sie zum Überleben. Damit unser Körper ĂŒberlebenswichtige Prozesse aufrecht erhalten kann, braucht er Energie. Und die Maßeinheit dieser Energie spiegelt die Kalorienangabe wider. Wir können durch Faustformeln die ungefĂ€hre Menge an Energie, die wir pro Tag verbrauchen errechnen. Nehmen wir eine geringere Menge an Energie von Außen zu uns als wir verbrauchen, bedient sich der Körper an den eigenen Reserven in Form von eingelagerten FettsĂ€uren und Glykogen (teilweise auch Proteinen).


Unser Körper leistet jeden Tag und jede Nacht Schwerstarbeit, ohne dass wir es ĂŒberhaupt mitbekommen. Selbst in Ruhe verbraucht der Körper stetig Energie, um allzeit einsatzbereit zu sein und vom vegetativen Nervensystem gesteuerte VorgĂ€nge anzutreiben (z.B. den Herzschlag und die Atmung). Also lasst uns unserem Körper dabei helfen indem wir ihm alle NĂ€hrstoffe und eben die Kalorien zufĂŒhren, die er dafĂŒr braucht. ;-)


Um abzunehmen, muss eine Mahlzeit nicht möglichst wenige Kalorien haben. Achte lieber auf die NĂ€hrstoff VerfĂŒgbarkeit und nimm ggf. wenige, große Mahlzeiten zu dir. Das ist fĂŒr die Fettverbrennung sowieso besser, da der Körper eine lĂ€ngere Zeit ohne InsulinausschĂŒttung hat, wĂ€hrend der die Fettverbrennung gehemmt wird.


Also: keine Angst mehr vor Kalorien! ;-)




#Kalorien #Gesundabnehmen #Fettverbrennung